Zum Hauptinhalt springen

Franz A. Zölch und sein zwielichtiger Gstaader Geschäftspartner

Der in Gstaad berüchtigte Brite Simon Welsh ist vom Bezirksgericht Vevey wegen gewerbsmässigen Betrugs verurteilt worden.

In Gstaad waren die beiden Geschäftspartner aktiv. Foto: Keystone
In Gstaad waren die beiden Geschäftspartner aktiv. Foto: Keystone

30 Monate Gefängnis plus 10 Jahre Landesverweis: Das Bezirksgericht Vevey verurteilte Anfang Dezember den Briten Simon Welsh wegen gewerbsmässigen Betrugs. Das 85-seitige Urteil zeichnet das Bild eines rücksichtslosen Menschen, der andere Leute – meist britische Wahlgstaader – mit Lügen und Tricksereien dazu brachte, ihm teilweise hohe Summen zu leihen. Er tat dies stets im Wissen, diese Darlehen nie wieder zurückzahlen zu können. 16 Geschädigte stützten die Strafklage. Ihre Verluste belaufen sich auf über 1,8 Millionen Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.