Zum Hauptinhalt springen

Finanzausgleich: Fast eine Milliarde für Bern

2011 erhält Bern erneut am meisten Geld aus dem Finanzausgleich – pro Einwohner gerechnet profitieren aber zwölf Kantone noch mehr als Bern. Und: Manch ein Bezügerkanton ist für die SP zu steuergünstig.

Finanzausgleich: Wer zahlt – wer profitiert?
Finanzausgleich: Wer zahlt – wer profitiert?
BZGrafik

Fast eine Milliarde Franken – ganz genau: 937,544 Millionen Franken – erhält der Kanton Bern 2011 aus dem nationalen Finanz- und Lastenausgleich vom Bund und von den ressourcenstarken Kantonen. Bern darf sich damit natürlich wieder über den weitaus grössten Bezug freuen – was das Klischee der «teuren» Berner in der Restschweiz ebenso natürlich bestärken wird. Auf Platz 2 folgt das Wallis mit einem Bezug von 527 Millionen Franken. Im Kanton Bern macht der Zustupf der Miteidgenossen gemessen an den gesamten Einnahmen des Kantons Bern immerhin 9,4 Prozent aus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.