Zum Hauptinhalt springen

Fernsehen wird teurer

Ob die Gemeinde Münchenbuchsee ihr Kabelnetz verkauft oder als Alternative mit einem Partner ein Glasfasernetz aufbaut: Schon heute steht fest, dass die Fernsehgebühren steigen werden.

Wie sieht die Zukunft des Kabelfernsehens in Münchenbuchsee aus? Die Stimmenden werden die Weichen am 24.November stellen.
Wie sieht die Zukunft des Kabelfernsehens in Münchenbuchsee aus? Die Stimmenden werden die Weichen am 24.November stellen.
Beat Mathys

Noch ist völlig offen, ob Münchenbuchsee sein Kabelfernsehnetz an die Quickline Net AG aus Biel verkaufen wird. Vielleicht wird die Gemeinde die Anlage auch behalten und gemeinsam mit einem Partner ein Glasfasernetz aufbauen. Den Entscheid, welche der beiden Varianten umgesetzt wird, fällen die Stimmberechtigten am 24.November.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.