Fahrende neben dem Gefängnis?

Witzwil

Der Kanton kann nicht wie angekündigt zwei Transitplätze für ausländische Fahrende eröffnen, sondern nur einen. Um ein Chaos zu verhindern, bietet die Justizvollzugsanstalt Witzwil nun Hand.

Illegale Landnahme: Im Frühsommer 2016 besetzten ausländische Fahrende eine Parzelle nahe der Autobahn in Gampelen.

Illegale Landnahme: Im Frühsommer 2016 besetzten ausländische Fahrende eine Parzelle nahe der Autobahn in Gampelen.

(Bild: BT/Tanja Lander)

Philippe Müller

Es ist ein erneuter Rückschlag für Regierungsrat Christoph Neuhaus (SVP) auf der Suche nach Durchgangsplätzen für ausländische Fahrende. Noch Anfang Jahr hatte er an einer Tagung des Schweizerischen Gemeindeverbandes angekündigt, dass der Kanton Bern diesen Frühling pünktlich zum Start der Fahrendensaison zwei provisorische Transitplätze mit je 20 bis 30 Plätzen eröffnen werde.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt