Zum Hauptinhalt springen

«Es bringt nicht viel, so sein zu wollen wie die anderen»

Der bernjurassische Unternehmer Daniel Bloch ist vom Engagement des Kantons für bestehende Firmen beeindruckt. Er wünscht Bern mehr Dynamik. Und sieht in einer bürgerlichen Mehrheit eine Chance zur Veränderung.

Daniel Bloch: «Es ist besser, sich auf seine Stärken zu besinnen.»
Daniel Bloch: «Es ist besser, sich auf seine Stärken zu besinnen.»
Andreas Blatter

Herr Bloch, was ist im Kanton Bern top?

Daniel Bloch: Wir haben Anfang 2015 ein grosses Bauprojekt lanciert, welches zwei Teilprojekte umfasst: einerseits einen sub­stanziellen Ausbau von Produktion und Logistik und anderseits einen Neubau, der Büros und ein Besucherzentrum inklusive Shop und Bistro beinhaltet. Die Zusammenarbeit im Rahmen dieses Grossprojektes mit allen Behörden, lokal und kantonal, hat uns sehr positiv beeindruckt. Wir haben das Engagement des Kantons gespürt, nicht nur neue Unternehmen nach Bern holen zu wollen, sondern auch bestehende zu unterstützen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.