Zum Hauptinhalt springen

Eine Velofahrt mit direktem Draht zum lieben Gott

Die Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn wollen Velofahrer einladen, entlang der Herzroute Kirchen zu besuchen. Dazu gibt es einen Workshop in Biglen und in Walkringen.

Ralph Marthaler bewegt sich ebenfalls gerne auf zwei Rädern.
Ralph Marthaler bewegt sich ebenfalls gerne auf zwei Rädern.
Michael Stahl
Die  Veloroute 99 heisst Herzroute und verläuft zwischen Lausanne und Zug, ab Frühling 2015 bis an den Bodensee.
Die Veloroute 99 heisst Herzroute und verläuft zwischen Lausanne und Zug, ab Frühling 2015 bis an den Bodensee.
Grafik BZ
1 / 2

Die Herzroute ist eine Velostrecke, die für E-Bikes ausgetüftelt wurde (siehe Box). Im Kanton Bern stehen entlang dieser Route etwa zwanzig Kirchen. Die Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn (Refbejuso) haben nun die Zusammenarbeit mit den Herzrouteverantwortlichen aufgenommen. Mit einem Pilotprojekt wollen sie dazu anregen, diese Kirchen zu öffnen und Velotouristen einzuladen, die Gotteshäuser zu besuchen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.