Zum Hauptinhalt springen

Wenn Kinder zwischen die Fronten geraten

Ein Familienstreit eskaliert, die Kesb schicken ein Kind ins Heim. Ein Fall aus der Region Bern zeigt, wie schwierig das Verhältnis zwischen der Behörde und den Betroffenen zuweilen ist.

«Jetzt kommen Sie»: Ende April eskaliert vor einem Kinderheim in der Region Bern ein Konflikt zwischen den Behörden und einer Familie. Mittlerweile hat sich die Situation entspannt.
«Jetzt kommen Sie»: Ende April eskaliert vor einem Kinderheim in der Region Bern ein Konflikt zwischen den Behörden und einer Familie. Mittlerweile hat sich die Situation entspannt.
Stefan Anderegg

Das Bild wackelt, eine Hand streift durchs Bild. Dann beginnt der Film zu laufen. Man blickt ins Innere eines Autos. Auf der Rückbank sitzt ein Mädchen, vorne dessen Grosseltern. Die Stimmung ist angespannt. «Was passiert jetzt?», fragt das Kind. «Jetzt kommen sie», antwortet ihr Grossvater.

Ins Bild kommen Polizisten, es folgt ein heftiges Wortgefecht, die Situation es­kaliert.Die Amateuraufnahmen dokumentieren die Ereignisse des 28. April. Es sind die letzten ­Minuten bevor das zehnjährige Mädchen von mehreren Uniformierten in ein Kinderheim in der Region Bern gebracht wird. Gegen seinen Willen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.