Zum Hauptinhalt springen

E-Dossier wird 2017 konkret

Die Einführung des elektronischen Patientendossiers im Kanton Bern soll 2017 konkret werden. Noch nicht geklärt ist die ­Finanzierung des Netzwerks.

Die Patientendossiers im Kanton Bern sollen elektronisch erfasst werden.
Die Patientendossiers im Kanton Bern sollen elektronisch erfasst werden.
Fotolia

Ab dem Jahr 2020 sollen alle Einwohnerinnen und Einwohner der Schweiz ihre Gesundheitsdaten via ein elektronisches Patientendossier ihren Ärzten oder Pflegefachleuten zugänglich machen können. Dazu müssen sich die Spitäler und Pflegeheime zuerst miteinander vernetzen.

Anfang Jahr hat die Berner Gesundheits- und Fürsorgedirektion (GEF) deshalb die «BeHealth»-Initiative gestartet. Seit Juni prüfen verschiedene Gesundheitsakteure unter der Koordination der GEF die Rahmenbedingungen für den gemeinsamen Aufbau und Betrieb eines kantonsweiten Netzwerks.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.