Zum Hauptinhalt springen

«Die Fusion von Spital Netz und Inselspital entgleist»

Das Komitee hinter der Spital-Standort-Initiative übt Kritik am Zusammenschluss der Spitalnetz-Gruppe mit dem Inselspital. Das Tiefenauspital werde zu Gunsten einer «universitären Gross-Spital-Idee geopfert».

Soll laut dem Initiativkomitee der Verlierer der Fusion sein: Das Berner Tiefenauspital.
Soll laut dem Initiativkomitee der Verlierer der Fusion sein: Das Berner Tiefenauspital.
Susanne Keller

Über 10'000 Unterschriften für die Spitalstandortinitiative sind gesammelt. Das sagt SVP-Nationalrat Rudolf Joder, Co-Präsident des Komitees «Riggisberg ist überall», das mit der Initiative die heutigen Spitalstandorte für mindestens acht Jahre sichern will. Noch bis am 23.Dezember wird gesammelt, und Joder ist zuversichtlich, bis dann mehr als die geforderten 15'000 Unterschriften beisammenzuhaben. Das Komitee will nun verstärkt auch in Stadt und Agglomeration Bern aktiv werden – denn auch dort sieht es die «spitalmässige Grundversorgung infrage gestellt», wie Joder gestern Dienstag vor den Medien sagte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.