Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Die BLS setzt den Kanton Bern unter Druck

Grösstes Sorgenkind ist die Schifffahrt auf dem Thuner- und dem Brienzersee. Diese schreibt seit Jahren Verluste. Das will die BLS nicht länger hinnehmen.
Auch beim Autoverlad stimmen die Zahlen wenig zuversichtlich: Das Minus betrug im vergangenen Jahr 2,2 Millionen Franken.
Muss saniert werden: Die MS Bubenberg. Auch dafür soll - jedenfalls teilweise - der Kanton Bern aufkommen.
1 / 4

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.