Zum Hauptinhalt springen

Auslandberner wählen eher die Grünen als die Bürgerlichen

Rund 18'500 registrierte Auslandbernerinnen und Auslandberner bestimmen mit, wer ins Parlament einziehen wird.

Stephanie Jungo
Tritt für die SP zur Wahl an: Christine Löhrer.
Tritt für die SP zur Wahl an: Christine Löhrer.
pd

Sie wandern nach ihrer Pensionierung aus, doktorieren in Oxford oder werden von ihrem Arbeitgeber ins Ausland versetzt: Auslandbernerinnen und Auslandberner. Wenn sich am20. Oktober entscheidet, wer den Kanton Bern künftig im Parlament vertritt, können auch sie ihre Stimme abgeben. Die Voraussetzung: Sie lassen sich auf einer Botschaft oder einem Konsulat ins Stimm- und Wahlre­gister eintragen. Und das tun immer mehr: Im Frühling 2019 waren es 18484, 2010 waren es noch 12500.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen