Zum Hauptinhalt springen

Die Berner BDP rappelt sich auf

Als Lehre aus der Wahlniederlage im Frühling will sich die bernische BDP auf einige wenige Themen konzentrieren und aufzeigen, wofür sie steht.

Brigitte Walser
GLP-Fraktionschefin Franziska Schöni-Affolter und der abgewählte BDP-Grossrat Mathias Tromp im Gespräch während der letzten Legislatur.
GLP-Fraktionschefin Franziska Schöni-Affolter und der abgewählte BDP-Grossrat Mathias Tromp im Gespräch während der letzten Legislatur.
Andreas Blatter
Die neue Berner Polit-Karte: Je linker die Partei situiert ist, desto linker ist die Politik. Je höher, desto liberaler. Je tiefer, desto konservativer. Hier gehts zur vollen Ansicht.
Die neue Berner Polit-Karte: Je linker die Partei situiert ist, desto linker ist die Politik. Je höher, desto liberaler. Je tiefer, desto konservativer. Hier gehts zur vollen Ansicht.
Grafik BZ
Geschafft: Beatrice Simon wurde mit einem Glanzresultat wieder in den Berner Regierungsrat gewählt. Zu diesem Zeitpunkt ist das Ausmass der BDP-Schlappe im Grossen Rat noch nicht ganz klar.
Geschafft: Beatrice Simon wurde mit einem Glanzresultat wieder in den Berner Regierungsrat gewählt. Zu diesem Zeitpunkt ist das Ausmass der BDP-Schlappe im Grossen Rat noch nicht ganz klar.
Urs Baumann
Glück und Leid sind nahe beieinander: Die glanzvoll bestätigte Beatrice Simon tröstet Parteipräsident Heinz Siegenthaler über die Verluste im Grossen Rat hinweg.
Glück und Leid sind nahe beieinander: Die glanzvoll bestätigte Beatrice Simon tröstet Parteipräsident Heinz Siegenthaler über die Verluste im Grossen Rat hinweg.
Urs Baumann
Verliert die BDP in weiteren Kantonen Wähleranteile, gerät der Sitz von Bundesrätin Wiedmer-Schlumpf unter Druck.
Verliert die BDP in weiteren Kantonen Wähleranteile, gerät der Sitz von Bundesrätin Wiedmer-Schlumpf unter Druck.
Grafik BZ
Nationalrat Lorenz Hess kündigt einen Kurswechsel an.
Nationalrat Lorenz Hess kündigt einen Kurswechsel an.
Markus Hubacher
Die BDP ist die klare Verliererin
Die BDP ist die klare Verliererin
Grafik BZ
1 / 9

Es hatte die BDP völlig unvorbereitet getroffen: Bei den Wahlen Ende März verlor die Partei 11 ihrer 25 Sitze im bernischen Grossen Rat.Namhafte und einflussreiche BDP-Politiker waren abgewählt worden. In den vergangenen Monaten hat die Partei Aufarbeitungsarbeit geleistet. Nach einer ersten Analyse kristallisierten sich drei Themen heraus: Profilierung, Kommunikation sowie Personal und Organisation. Damit haben sich drei Arbeitsgruppen seither auseinandergesetzt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen