ABO+

Das Steuerparadies liegt jenseits der Berner Kantonsgrenze

Kanton Bern

Ein Kantonsvergleich zeigt: Teile des Mittelstands werden in Bern prozentual besteuert wie anderswo Reiche. Der Anteil der Nichtsteuerzahler ist hoch, der Steuerbeitrag der Unternehmen aber tief.

Auch finanziell betrachtet eine Gunstlage, die in Bern Beschäftigte gerne als Wohnort wählen: Das Städtchen Murten und das gegenüberliegende Ufer des Murtensees im steuergünstigen Kanton Freiburg.

Auch finanziell betrachtet eine Gunstlage, die in Bern Beschäftigte gerne als Wohnort wählen: Das Städtchen Murten und das gegenüberliegende Ufer des Murtensees im steuergünstigen Kanton Freiburg.

(Bild: Keystone)

Stefan von Bergen@StefanvonBergen

Der Kanton Bern kommt im nationalen Steuerwettbewerb nicht vom Fleck. Am 25. November scheiterte der jüngste Versuch, das schlechte Berner Rating zu verbessern: Das Berner Stimmvolk lehnte eine Senkung der kantonalen Unternehmenssteuern ab. Die Bernerinnen und Berner fürchteten wohl, dass sie für Steuerausfälle zur Kasse gebeten würden. Und vielleicht hätte man ihnen ein finanzielles Zückerchen anbieten müssen.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt