Das sind die besten Restaurants im Kanton Bern

Am Montag wurde der Gastroführer «Gault Millau» veröffentlicht. Das sind die besten Küchenchefs im Kanton Bern.

  • loading indicator

Freude herrscht: Mehr als ein Dutzend Restaurants in den Kantonen Bern, Freiburg und Solothurn erhalten von den «Gault Millau» in der neuen Ausgabe mehr Punkte als noch in der vom Vorjahr.

Sechs Aufsteigergibt es im Kanton Bern. Die Eisblume in Worb darf sich neu mit 17 Punkten schmücken, das Schöngrün im Berner Zentrum Paul Klee mit 16, der Alpenblick in Adelboden, das Il Grano in Büren, das Zur Gedult und das La Pendule in Burgdorf mit 15 Punkten.

Neu mit 14 Punkten ausgezeichnet sind das Schönegg in Wengen und das Aux Trois Amis in Schernelz am Bielersee. Beim Testessen wurden die Gastrokritiker dort schon vom Amuse-bouce überrascht: «Eine im Mund explodierende Sauerampferpraline mit etwas Lachsforelle in Sesamkruste» war der Grund dafür.

Neu im «Gault Millau» vertreten sind 2018 das La Vue im Huus Hotel in Saanen (14 Punkte). Koch Giuseppe Colella begeisterte die Tester dort unter anderem mit einem Salat aus Flusskrebsen, Favebohnen und Pecorino.

Ebenfalls neu dabei: Der Bären in Schwarzenburg (14), die Steinhalle Bern (o.N.), das Du Grand Pont (14), das La Suite (13) und das Café de la Fonderie (13) in Freiburg, das Le Baron (14) in Val-de-Charmey sowie das Gartenzimmer im Sternen Kriegstetten (13) und das La Couronne in Solothurn (13).

Hier finden Sie die Liste aller Restaurants des Kantons Bern, Freiburg und Solothurn.

mel/fs

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...