Zum Hauptinhalt springen

Das AKW Mühleberg rentiert 2019 erstmals nicht mehr

Bereits im laufenden letzten Betriebsjahr wird die BKW mit Mühleberg einen Verlust einfahren. Nach dem Abschalten bleiben die Kosten für den Rückbau. Die Suche nach neuen gewinnträchtigen Geschäften ist schwierig.

Ende Jahr beginnt der Rückbau des Atomkraftwerks Mühleberg. Die BKW muss Kosten von 3 Milliarden Franken decken und neue Gewinnquellen finden. Foto: Adrian Moser
Ende Jahr beginnt der Rückbau des Atomkraftwerks Mühleberg. Die BKW muss Kosten von 3 Milliarden Franken decken und neue Gewinnquellen finden. Foto: Adrian Moser

In neun Monaten, am 20. Dezember 2019, zieht die BKW dem Atomkraftwerk Mühleberg den Stecker. Das Berner AKW geht nach 47 Betriebsjahren für immer vom Netz. Damit verliert die BKW rund ein Viertel ihrer Stromproduktion – und eine wichtige Einnahmequelle.

Wie viel Gewinn der Konzern mit dem AKW Mühleberg erzielt, hat die BKW nie offengelegt. Finanzchef Ronald Trächsel sagte am Dienstag im Gespräch mit dieser Zeitung allerdings, im Jahr 2019 werde das AKW zum ersten Mal seit Produktionsbeginn 1972 nicht rentieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.