«Da werden wir klar Gegensteuer geben»

SP-Präsidentin Ursula Marti ist vom Wahlresultat zwar nicht überrascht, aber dennoch enttäuscht. Mit einer bürgerlichen Mehrheit in Parlament und Regierung befürchtet sie, dass das soziale Klima kälter werden wird, und kündigt Opposition an.

«Bernasconi war der völlig richtige Kandidat. Ich weiss nicht, was man noch mehr möchte: Er war Präsident einer Gemeinde im Berner Jura und hat dort beispielsweise eine Gemeindefusion realisiert.» Ursula Marti, SP-Präsidentin.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote
Abonnieren Sie jetzt