Zum Hauptinhalt springen

Da staunen die Japaner

Besondere Gruppe in Berner Wäldern: Berner Forstleute bringen japanischen Holzfachkräften die hiesige Forstwirtschaft näher. Auf der Alp Traubach wohnten sie einer Demonstration bei, wie man Holz im Gebirge erntet.

Holzen in steilem Gelände: Anschauungsunterricht für japanische Forstfachleute im Berner Oberland. <i>Video: Martin Bürki</i>

Yuji Okazaki hat schon vieles ­gesehen. Trotzdem kommt er auf der Alp Traubach fast nicht aus dem Staunen heraus. Der Forstarbeiter aus der japanischen ­Präfektur Nara hält mit seinem Handy fest, wie Woody behände Baustämme entastet, zurechtsägt und sortiert.

Woody stammt aus Österreich und hat Arme aus Stahl. Auch wenn das der erste Gedanke sein mag: Mit dem Terminator hat Woody nichts zu tun. Es handelt sich bei ihm um eine Holzerntemaschine für steiles Gelände. Mindestens so viel Aufmerksamkeit wie Woody schenkt Okazaki der Seilbahn, die die Baustämme aus unwegsamem Gelände auf den Holzplatz zur Erntemaschine transportiert. «Solche Bahnen kennen wir in ­Japan nicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.