Zum Hauptinhalt springen

CVP gibt keine Empfehlung für Ständerats-Stichwahl ab

Die CVP des Kantons Bern gibt für die Ständerats- Stichwahl vom 6. März keine Wahlempfehlung ab. Wie andere bürgerliche Mitte-Parteien bedauert auch die CVP, dass im zweiten Wahlgang nur zwei Kandidierende der Polparteien SVP und SP zur Auswahl stehen.

Im Ständerat brauche es keine «Scharfmacher und Blockierer, weder von links noch von rechts», schreibt die CVP in einer Mitteilung vom Donnerstag. Vielmehr brauche es konstruktive und besonnene Köpfe.

Neben der CVP haben in den vergangenen Tagen auch die EVP, die FDP und die BDP auf eine Wahlempfehlung verzichtet.

SDA/js

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch