Zum Hauptinhalt springen

Claudine Esseiva politisiert am weitesten weg von ihrer Partei

Eine Smartvote-Auswertung zeigt: Nicht alle Berner Ständeratskandidaten vertreten die Positionen ihrer Partei gleich gut.

Marius Aschwanden

Die Ansichten der Berner Ständeratskandidaten weichen teils erheblich vom jeweiligen Parteidurchschnitt ab. Gemäss einer Auswertung von Smartvote politisiert Claudine Esseiva am weitesten weg von der Parteilinie. Sie steht deutlich weiter links als der FDP-Durchschnitt. Weit von der eigenen Partei entfernt hat sich auch der bisherige Ständerat Werner Luginbühl (BDP). Im Gegensatz zu Esseiva politisiert er deutlich bürgerlicher als seine Partei und befindet sich am linken Rand der FDP. Weiter rechts als der Parteidurchschnitt ist Albert Rösti (SVP) zu verorten. Ebenfalls grosse Unterschiede zur Parteilinie zeigen sich bei Jorgo Ananiadis und Denis Simonet (beide Piraten).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen