Christine Häsler als Nationalrätin der Grünen vereidigt

Im Nationalrat ist am Montag zum Auftakt der zweiten Sessionswoche die Grüne Bernerin Christine Häsler vereidigt worden. Sie ersetzt Alec von Graffenried, der zurückgetreten ist.

  • loading indicator

Der Weg für Christine Häsler wurde frei, weil Urs Muntwyler als erster Ersatzmann auf der Liste auf ein Nachrutschen verzichtete. Er liess Häsler den Vortritt.

Die 51-jährige Berner Oberländerin leitet die Kommunikation bei den Kraftwerken Oberhasli (KWO), welche die Wasserkraftwerke an der Grimsel betreibt. Seit 2002 politisiert sie im Berner Kantonsparlament.

Die Grünen hatten Häsler bereits letzten Herbst als Ständeratskandidatin nominiert. Sie soll zusammen mit dem bisherigen SP-Ständerat Hans Stöckli auf einem rotgrünen Zweierticket antreten.

Alec von Graffenried kündigte seinen Rücktritt im März an und wurde vergangene Woche verabschiedet. Der vierfache Familienvater begründete den Schritt mit der Kumulation der Belastungen in Beruf, Politik und Familie.

mas/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt