Zum Hauptinhalt springen

«Chrampfer» mit Durchblick

Markus Meyer, SP-Grossrat aus Roggwil, hat mit der Sanierung der Pensionskassen seinen letzten politischen Pflock eingeschlagen. Die Amtszeitbeschränkung zwingt ihn zum Ausstieg aus der Politik – das ist hart für ihn.

Besonders freut sich Markus Meyer, dass er bald mehr Zeit für sein Hobby, das Fischen, haben wird.
Besonders freut sich Markus Meyer, dass er bald mehr Zeit für sein Hobby, das Fischen, haben wird.
Walter Pfäffli

Ein aufgeräumtes, von der Sonne durchflutetes Büro im ersten Stock einer ehemaligen Weinhandlung direkt beim Bahnhof Langenthal: An der Wand hängen Bilder eines regional bekannten Künstlers, im Schrank sind die vertraulichen Akten eingeschlossen, auf dem Stehpult liegt wenig Papier herum. Eigentlich hätte Markus Meyer, Grossrat und Rechtsanwalt mit eigener Kanzlei, beste Voraussetzungen für einen geruhsamen Nachmittag in diesem Altweibersommer. Doch sein Gesicht verrät Anspannung. «Ich sitze etwas auf Nadeln», sagt er gleich zu Beginn des Gesprächs.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.