Zum Hauptinhalt springen

BKW setzt auf Methanol

Das Berner Energieunternehmen BKW kündigt ein neu-artiges Projekt an. Es will aus Strom, Wasser und C02 Methanol herstellen.

Die BKW will in der Energieproduktion neue Wege beschreiten. Sie möchte Anlagen bauen, die aus erneuerbarem Strom, Wasser und CO2 den synthetischen Treibstoff Methanol herstellen. Dieser soll Benzin beigemischt werden, wie das Unternehmen gestern mitteilte.

Prominente Partner

Die BKW wird das Projekt mit Partnern vorantreiben. Dazu gehören das Schweizer Unternehmen Swiss Liquid Future und der deutsche Weltkonzern Thyssenkrupp.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.