Berner Stimmvolk ist im Februar gefordert

Nebst Regierungsratsersatzwahlen stehen am 28. Februar auch zwei kantonale und vier eidgenössische Abstimmungen auf dem Programm sowie Ersatzwahlen für zwei Regierungsstatthalter.

SP-Regierungsräte Andreas Rickenbacher und Philippe Perrenoud haben in den letzten Monaten ihre Rücktritte bekanntgegeben.

SP-Regierungsräte Andreas Rickenbacher und Philippe Perrenoud haben in den letzten Monaten ihre Rücktritte bekanntgegeben. Bild: Andreas Blatter

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Dass die Bernerinnen und Berner Ende Februar Nachfolger für die beiden zurücktretenden SP-Regierungsräte Andreas Rickenbacher und Philippe Perrenoud bestimmen, ist seit einigen Wochen klar.

Am selben Wochenende entscheidet das Stimmvolk nun auch noch über eine Kürzung der Prämienverbilligungen und über einen Kredit für den Bau eines Laborgebäudes der Universität Bern an der Berner Murtenstrasse, wie der Regierungsrat am Donnerstag mitteilte.

In den Verwaltungskreisen Seeland und Emmental sind die beiden abtretenden Regierungsstatthalter, Gerhard Burri und Markus Grossenbacher, zu ersetzen.

Auf eidgenössischer Ebene geht es um die Sanierung des Gotthard-Strassentunnels, um die Volksinitiative «keine Spekulation mit Nahrungsmitteln», um die «Durchsetzungsinitiative» zur Ausschaffung krimineller Ausländer und um die Initiative gegen die «Heiratsstrafe». (cla/sda)

Erstellt: 22.10.2015, 08:52 Uhr

Artikel zum Thema

Philippe Perrenoud tritt im Juni 2016 zurück

Regierungsrat Philippe Perrenoud (SP) hat am Dienstag seinen Rücktritt bekanntgegeben. Er legt sein Amt auf den 30. Juni 2016 nieder. Perrenoud zieht eine zwiespältige Bilanz seines neunjährigen Wirkens. Mehr...

Rickenbacher tritt im Sommer 2016 zurück

Berns Volkswirtschaftsdirektor Andreas Rickenbacher (SP) tritt per 30. Juni 2016 aus dem Regierungsrat zurück. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Bernerzeitung.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Von Digital bis Classic

Auf allen Kanälen. Hier bestellen!

Kommentare

Die Welt in Bildern

Aaaaaaachterbahn: Mitten im Schienen-Wirrwarr des spanischen Freizeitparks Port Aventura stürzt ein Wagen des Fahrgeschäfts Dragon Khan in die Tiefe. (Juli 2017)
(Bild: Albert Gea) Mehr...