Berner Mundartautor Rudolf Stalder gestorben

Der Berner Mundartautor und Radiodramaturg Rudolf Stalder ist im Alter von 85 Jahren gestorben.

Rudolf Stalder ist am Donnerstag gestorben. (Archivbild)<p class='credit'>(Bild: Walter PfäffI)</p>

Rudolf Stalder ist am Donnerstag gestorben. (Archivbild)

(Bild: Walter PfäffI)

Rudolf Stalder, Berner Mundartautor und Dramaturg ist am Donnerstag gestorben. Stalder wurde 85 Jahre alt. Er war Autor und Regisseur von zahlreichen Hörspielfolgen beim damaligen Schweizer Radio DRS und Mitgründer der Emmentaler Liebhaberbühne.

Stalder starb in Albligen, wie es in einer Mitteilung aus dem Umkreis der Familie heisst. Die Pfarrerin von Albligen bestätigte am Samstag den Tod des Autors auf Nachfrage der Nachrichtenagentur sda.

Der einstige Primarlehrer gestaltete laut der Mitteilung beim Schweizer Radio DRS von 1967 bis Mitte der Neunzigerjahre zahlreiche Hörspielfolgen, unter anderem nach Werken von Jeremias Gotthelf wie den Uli-Romanen. Zudem betreute er Berndeutsch-Sendungen und machte sich als Vorleser einen Namen.

Als langjähriger Hausautor der Emmentaler Liebhaberbühne inszenierte Stalder eigene Stücke, Bearbeitungen und Dramatisierungen von Klassikern der Berner Literatur, darunter Werke von Simon Gfeller sowie Berndeutsch-Bearbeitungen von Bühnenwerken der Weltliteratur.

Stalder stand auch selber auf der Bühne, etwa als Hauptrollenträger im «Ring», der Mundartfassung von Lessings Drama «Nathan der Weise». In Kursen bildete Rudolf Stalder den Theaterspieler-Nachwuchs aus und war nach seiner Pensionierung als gefragter Vorleser unterwegs, wie es im Communiqué weiter heisst.

flo/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt