Zum Hauptinhalt springen

Berner Bauernverband ist innovativer als andere

Die Kulturlandinitiative, die Biooffensive, das Pflanzenschutzprojekt: Der Berner Bauernverband geht eigene Wege. Manchmal sorgt er damit für Kontroversen.

Lokale Produtionsketten werden aus Sicht des Berner Bauernverbands immer wichtiger.
Lokale Produtionsketten werden aus Sicht des Berner Bauernverbands immer wichtiger.
Sibylle Meier
Hans Jörg Rüegsegger, Präsident Berner Bauernverband.
Hans Jörg Rüegsegger, Präsident Berner Bauernverband.
Andreas Blatter
Markus Ritter, Präsident Schweizer Bauernverband.
Markus Ritter, Präsident Schweizer Bauernverband.
zvg
1 / 4

Hans Jörg Rüegsegger hat schon einiges zu hören gekriegt. Dass er ein Besserwisser sei. Oder: ein Querdenker. Dabei politisiert der Riggisberger Grossrat bei der SVP. Doch als Präsident des Berner Bauernverbands verfolgt er manchmal eine eigene Linie – und eckt damit an. In der Partei, aber auch im Schweizer Bauernverband, wo er wie andere Kantonalpräsidenten im Vorstand sitzt. «Es ist normal, dass in einer Familie nicht alle die gleiche Meinung haben», sagt Rüegsegger. Und fügt an: «Das bringt Dynamik rein.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.