Zum Hauptinhalt springen

Bern sperrt nur noch symbolisch ein

Alles im Blick: Die Räume des Adventure Room werden mit Videokameras überwacht. Foto: Beat Mathys

«Unsere Mitarbeiter können jederzeit eingreifen.»

Gabriel Palacios, Geschäftsführer Adventure Rooms

Nicht eingesperrt

Kantonale Vorschriften