Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Bern leistet Pionierarbeit für die Artenvielfalt

Einzigartiges Mosaik mit Aareufer, Auenwald und Schilfgürtel. Die Oltigenmatt unterhalb des Zusammenflusses von Aare und Saane ist im Kanton Bern eines der Gebiete mit besonders vielen Arten.
Urs Känzig, Abteilungsleiter Naturförderung, mit Sanddorn.
In der Schweiz sind 60 Prozent der untersuchten Insektenarten sind in ihrem Bestand bedroht.
1 / 5

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin