Psychiatrie im Berner Jura passt ihr Angebot an

Die Psychiatrischen Dienste Biel-Seeland - Berner Jura passen ihr Angebot an. In der Klinik Bellelay werden Spitalbetten abgebaut, in Bévilard gibt es hingegen zusätzliche Plätze in der Tagesklinik.

In Bellelay werden nächstes Jahr Spitalbetten abgebaut.

In Bellelay werden nächstes Jahr Spitalbetten abgebaut.

(Bild: zvg)

Rund 20 Stellen sollen bis Ende 2014 abgebaut werden, wie Laslo Pataki, Direktor der Psychiatrischen Dienste Berner Jura am Donnerstag auf Anfrage sagte. Er hofft nun auf die natürlichen Fluktuationen und darauf, dass keine Kündigungen ausgesprochen werden müssen.

Insgesamt werden nächstes Jahr 36 Betten in Bellelay und Bévilard abgebaut, schreibt die bernische Gesundheits- und Fürsorgedirektion in einer Mitteilung vom Donnerstag. Im Gegenzug entsteht in Bévilard eine Tagesklinik, die erste im Berner Jura. Sie kann 12 bis 14 Patienten aufnehmen.

In den letzten Jahren habe man den Fokus verstärkt auf ambulante oder halbstationäre Angebote gerichtet. Auch die Zusammenarbeit im Netzwerk mit Medizinern und Psychiatern, Notfallstationen, Suchthilfeinstitutionen, der Spitex und mit Behörden habe sich bewährt, teilte die bernische Gesundheits- und Fürsorgedirektion am Donnerstag mit.

Dies alles habe zu einer besseren psychiatrischen Versorgung in der Region beigetragen und vielen Menschen eine Hospitalisierung erspart. Die Umstrukturierungen erfolgen vor diesem Hintergrund.

jzu/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt