BDP geht primär mit der Mitte

Bei den Regierungsratswahlen spannen die Bürgerlichen zusammen. Bei den Grossratswahlen hingegen will die BDP nichts von der SVP wissen.

Spannt bei den Wahlen ums Kantonsparlament lieber mit der FDP als der SVP zusammen: BDP-Kantonspräsident Enea Martinelli.

(Bild: Bruno Petroni)

Seit Montagabend sind die Listenverbindungen für die Grossratswahlen in den einzelnen Wahlkreisen bekannt. Was auffällt: SP und Grüne sowie EVP und GLP spannen in allen Wahlkreisen bei den Parlamentswahlen zusammen – so, wie sie sich auch bei den Regierungsratswahlen unterstützen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt