Zum Hauptinhalt springen

Ausser Spesen nichts gewesen

Marius Aschwanden, Redaktor Ressort Kanton Bern, zum neuen Sozialhilfegesetz.

Die Burgdorfer Stadtpräsidentin und SP-Grossrätin Elisabeth Zäch (SP) zeigte sich zufrieden mit dem Ausgang der Standortfrage zur Fachhochschule.
Die Burgdorfer Stadtpräsidentin und SP-Grossrätin Elisabeth Zäch (SP) zeigte sich zufrieden mit dem Ausgang der Standortfrage zur Fachhochschule.
Andreas Blatter
Burgdorf und Bern reissen sich seit Jahren um das Departement Wirtschaft, Gesundheit und soziale Arbeit (WGS) der Berner Fachhochschule. Nun scheint sich ein Kompromiss abzuzeichnen.
Burgdorf und Bern reissen sich seit Jahren um das Departement Wirtschaft, Gesundheit und soziale Arbeit (WGS) der Berner Fachhochschule. Nun scheint sich ein Kompromiss abzuzeichnen.
Andreas Blatter
Das Hauptgebäude der Berner Fachhochschule in Burgdorf mit der einstigen Studenten-Protest-Aufschrift Birchermüesli.
Das Hauptgebäude der Berner Fachhochschule in Burgdorf mit der einstigen Studenten-Protest-Aufschrift Birchermüesli.
Thomas Peter
1 / 12

Nachdem Philippe Perrenoud im November für seine Sparvorschläge in der Sozialhilfe nichts als Kritik einstecken musste, begab er sich zurück auf Feld eins. Statt aber die Arbeit innerhalb seiner Direktion anzupacken, hat er das Verfahren damit unnötig verzögert. Das zeigt sich jetzt umso deutlicher. Denn das Resultat des runden Tischs überrascht nicht: Die bürgerlichen Parteien haben sich in den Hauptpunkten durchgesetzt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.