Aus dem Dorf hinaus aufs internationale Parkett

Viele Firmen, die heute ihr Geld in der ganzen Welt verdienen, begannen als Kleingewerbe im Dorf: Dieser Vorgang sei für das ländliche Bern typisch, sagt ein Wirtschaftshistoriker.

  • loading indicator

Alles begann mit einem Betrieb, der Hanfseile für die Bauern aus der Region herstellte. Als Hans Jakob senior 1904 in Trubschachen klein anfing, war er sich kaum bewusst, dass sein Gewerbe dereinst zu einem international tätigen Unternehmen mit Fabrik in Fernost werden würde. Genau das ist nach der Jahrtausendwende unter Enkel Peter Jakob passiert: Auf einer Ferienreise durch Vietnam stach ihm die Finger­fertigkeit der Einheimischen ins Auge, die Idee war geboren.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt