ABO+

Die Schweizer Gemüsekammer droht auszutrocknen

Dreiseenland

Im Grossen Moos wird die Trockenheit zum Problem. Eine dritte Juragewässerkorrektion für eine Milliarde Franken ist das Kernthema eines Vereins, der bald gegründet wird. Doch die Interessen gehen auseinander.

  • loading indicator
Sandra Rutschi

Die Landschaft sieht aus wie ein gigantisches Patchwork aus grünen, braunen und schwarzen Flicken. Noch liegen die Felder brach, doch in wenigen Monaten gedeiht hier im Grossen Moos ein Viertel des Schweizer Gemüses. Allerdings ist das frühere Sumpfgebiet mittlerweile im Hochsommer oft zu trocken.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt