Zum Hauptinhalt springen

Auch das Jahr 2019 ist ein mögliches Abschaltdatum

Die BKW entscheidet bis Ende Jahr, ob sie in Nachrüstungen für das AKW Mühleberg investiert. Nun kommt als Abschaltdatum das Jahr 2019 ins Spiel.

Vor heiklem Entscheid: BKW-Präsident Urs Gasche.
Vor heiklem Entscheid: BKW-Präsident Urs Gasche.
Andreas Marbot

2017, 2022, 2026 und 2032. Das war bislang die Liste der möglichen Abschaltdaten des AKW Mühleberg. Neu kommt nun das Jahr 2019 dazu. Wie der «Bund» gestern berichtete, hat die BKW-Spitze die Atomaufsichtsbehörde Ensi ersucht, über das Abschaltdatum 2019 eine Diskussion zu führen.

BKW-Präsident Urs Gasche bestätigte gestern den Bericht. Er betont aber: «Es ist eigentlich nichts Neues. Ich habe schon nach dem Bundesgerichtsentscheid im Frühling gesagt, dass wir neben der Abschaltung im Jahr 2017 und der vollen Nachrüstung mit einem Weiterbetrieb bis 2026 eine mittlere Option prüfen», betont er. Bislang sei er davon ausgegangen, dass letztere auf ein Abschaltdatum 2022 hinauslaufen würde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.