Zum Hauptinhalt springen

Arbeitslosigkeit im Oktober leicht angestiegen

Die erlahmende Konjunktur und das Ende der Sommersaison in den Tourismusgebieten haben sich im Oktober im Kanton Bern auf die Beschäftigung ausgwirkt.

Die Arbeitslosenquote stieg um 0,1 Prozentpunkte auf 1,7 Prozent an.

Damit liegt der Kanton Bern allerdings immer noch deutlich unter dem schweizerischen Durchschnitt von 2,5 Prozent. Ausnahme ist die Stadt Biel, die eine Arbeitslosenquote von 3 Prozent, die höchste im ganzen Kanton, aufweist.

Am deutlichsten zugenommen hat die Arbeitslosigkeit bei den 25- bis 49-Jährigen und bei den über 50-Jährigen, wie der Kanton am Freitag mitteilte. Die abflachende Konjunktur machte sich vor allem in der produzierenden Industrie bemerkbar. Saisonale Rückgänge gab es im Gast- und Baugewerbe.

Für positive Nachrichten sorgten die Jugendlichen. Die Jugendarbeitslosigkeit sank im Oktober noch einmal deutlich.

Insgesamt sind im Kanton Bern 8899 Personen arbeitslos, 502 mehr als im September. 21 von 26 Amtsbezirken meldeten steigende Zahlen. Auch die Zahl der Stellensuchenden nahm im Oktober um 6,1 Prozent auf 14 042 Personen zu.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch