ABO+

Warum es in der Kulturszene so viele Chefinnen gibt

Das ist rekordverdächtig: Die Hälfte der Berner Kulturinstitutionen wird von Frauen geführt. Das zeigt eine Datenanalyse dieser Zeitung. Doch je stärker eine Institution unter Erfolgsdruck steht, desto eher ist ein Mann der Chef. 

Sie ist eine der Frauen, die in einer Berner Kulturinstitution am Ruder sitzt: Nina Zimmer leitet das Zentrum Paul Klee und das Kunstmuseum.

Sie ist eine der Frauen, die in einer Berner Kulturinstitution am Ruder sitzt: Nina Zimmer leitet das Zentrum Paul Klee und das Kunstmuseum.

(Bild: Nicole Philipp)

Marina Bolzli@Zimlisberg
Benjamin Bitoun

In der Kultur gibt es für Frauen nichts zu jammern. Sie haben die gleichen Aufstiegschancen wie Männer. Nirgendwo sonst ist der Anteil an weiblich besetzten Führungspositionen so hoch. Im Kanton Bern leiten Frauen Museen, Bibliotheken, Schlösser und Festivals.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt