Tramgelder sollen in Strassenausbau fliessen

Kanton Bern

Der Regierungsrat will die freigewordenen Berner Tramgelder in der Höhe von 150 bis 280 Millionen Franken für Verkehrssanierungen im Emmental und Oberaargau verwenden. Die Linken reagierten umgehend mit Kritik.

Plötzlich wieder aktuell: Die Diskussion um die Autobahnzubringer Oberaargau und Emmental entflammte am Freitag erneut (Archivbild).

(Bild: Herbert Rentsch)

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote
Abonnieren Sie jetzt