Spital-Fusion: Grosser Rat mischt mit

Bei einem allfälligen Zusammenschluss der Insel mit den Spitälern der Spital Netz Bern AG hat der Grosse Rat ein Wort mitzureden.

Nötig sei ein Beschluss des Grossen Rats oder eine Änderung des Spitalversorgungsgesetzes, teilt der Regierungsrat mit. Die Regierung lehnt es jedoch ab, dem Grossen Rat einen Bericht abzuliefern, den Politiker verschiedener Parteien in einer Motion verlangen. Dieser soll Angaben zu den Kosten und Folgen des Zusammenschlusses enthalten und Alternativen aufzeigen. In der Motionsantwort schreibt die Regierung, ein solcher Bericht sei wenig zweckmässig. Vor einem Jahr hat der Regierungsrat das Projekt «Stärkung des Medizinalstandorts Bern» in Auftrag gegeben mit dem Zusammenschluss als Ziel. Vor Ende Jahr sollen erste Ergebnisse vorliegen.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt