So schlecht steht es um die Berner Gewässer

Das Berner Pflanzenschutzprojekt liefert erste Resultate aus Bätterkinden und Zuzwil. Sie überraschen nicht: Die Gewässer sind teils stark belastet. Doch die ­Allianz, die Massnahmen sucht und umsetzt, ist breit.

Die gesammelte Probe zweier Wochen: Claudia Minkowski, Leiterin des kantonalen Gewässer- und Bodenschutzlabors, in der Messstation.

(Bild: Thomas Peter)

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote
Abonnieren Sie jetzt