Mühleberg: BKW hat noch nicht alle Empfehlungen umgesetzt

Zur Erhöhung der Sicherheit beim AKW Mühleberg gab ein Expertenteam der Internationalen Atomenergieagentur 20 Empfehlungen ab. Vier davon wurden von der BKW noch nicht umgesetzt.

Ein Expertenteam der Internationalen Atomenergieagentur kritisierte die BKW, dass die Führungskräfte zu wenig Zeit auf der Anlage verbringen.

(Bild: Andreas Blatter)

Der Berner Energiekonzern BKW muss bis im Herbst die restlichen Empfehlungen eines Teams der Internationalen Atomenergieagentur (IAEA) umsetzen. Die Eidgenössische Nuklearsicherheitsbehörde ENSI gibt der BKW bis spätestens Ende September Zeit.

Zu den noch nicht erfüllten Forderungen gehört unter anderem, dass die Führungskräfte mehr Zeit auf der Anlage verbringen sollen, um den Anlagezustand zu beobachten, Mitarbeitende anzuleiten oder Erwartungen von Führungskräften durchzusetzen. Auch das Programm zur Arbeitssicherheit muss die BKW noch anpassen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt