Bernhard Antener mit Glanzresultat zu «höchstem Berner» gewählt

Der Langnauer Gemeindepräsident und SP-Grossrat Bernhard Antener ist mit 151 von möglichen 154 Stimmen zum neuen Präsidenten des Grossen Rates gewählt worden.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Zum Auftakt der Junisession des bernischen Grossen Rats ist der Langnauer Gemeindepräsident und SP-Grossrat Bernhard Antener am Montag zum neuen Ratspräsidenten gewählt worden. Antener ist damit in den nächsten zwölf Monaten «höchster Berner». Der Belper SVP-Regierungsrat Christoph Neuhaus präsidiert im kommenden Jahr die Regierung.

Der 54-jährige Fürsprecher Antener machte am Montag im Berner Rathaus ein Glanzresultat: Er erhielt 151 von möglichen 154 Stimmen, schnitt also ähnlich hervorragend ab wie vor zwei Jahren Beat Giauque von der FDP. Dieser erhielt damals 146 von 148 Stimmen.

Erste Vizepräsidentin des Grossen Rats in den kommenden zwölf Monaten ist Beatrice Struchen (SVP/Epsach), zweiter Vizepräsident Marc Jost (EVP/Thun). Sie dürfen also damit rechnen, im nächsten und im übernächsten Jahr zur höchsten Bernerin resp. zum höchsten Berner aufzusteigen. Struchen erhielt 113 Stimmen, Jost deren 150.

Mit stehendem Applaus verabschiedete das Kantonsparlament die bisherige Grossratspräsidentin Therese Rufer-Wüthrich (BDP/Zuzwil). Sie gab bekannt, dass sie nach der Junisession aus dem Grossen Rat zurücktreten wird. «Servir et disparaître» sei ihr Motto, sagte sie in einer Kurzrede, also «Dienen und Verschwinden».

Vereidigt wurde ganz zu Beginn der Session die Sozialdemokratin Ursula Marti. Die Präsidentin des Berner Stadtparlaments im Jahr 2012 und Kommunikationsberaterin ersetzt im Grossen Rat die zurückgetretene Margrit Stucki-Mäder aus Bern.

Ebenfalls vereidigt wurde Etienne Klopfenstein (SVP) aus Corgémont. Der Meisterlandwirt und Gemeindepräsident des bernjurassischen Dorfs ersetzt den zurückgetretenden Jean-Michel Blanchard (Malleray).

Posaunist gibt im Grossen Rat den Ton an

Mit der Wahl von Bernhard Antener zum Grossratspräsidenten hat das Kantonsparlament einen Mann mit Musikgehör zum Chef dieses «Orchesters» bestimmt: Antener ist Posaunist im Musikverein Langnau-Trubschachen. Er dürfte also in den kommenden Sessionen das Ohr dafür haben, wenn es zu Dissonanzen kommt oder etwas nicht «geigt».

Der neue «höchste Berner» wird auch die nötige Geduld haben, wenn die Session anstrengend und lang wird: Das zweite Hobby des neuen Grossratspräsidenten ist Ausdauersport.

Im Grossen Rat trat der Langnauer Gemeindepräsident bisher vor allem als Finanzpolitiker auf. Bis 2010 war er Vizepräsident der grossrätlichen Steuerungskommission. Zudem stand er Kommissionen vor, die sich mit dem kantonalen Finanz- und Lastenausgleich und der Teilrevision des kantonalen Finanzkontrollgesetzes befassten.

Antener verglich am Montag vor dem Rat seine neue Aufgabe mit der eines Schiedsrichters: Wenn der kein Thema sei, habe er den Job gut gemacht. An die Adresse der Ratskolleginnen und -kollegen sagte er, er erwarte faire, von Respekt gegenüber Andersdenkenden geführte Debatten.

Neuhaus: seit fünf Jahren in Regierung

134 von möglichen 153 Stimmen erhielt der neue Regierungspräsident Christoph Neuhaus vom bernischen Grossen Rat. Er löst Andreas Rickenbacher ab, der die Sitzungen der Kantonsregierung in den letzten zwölf Monaten geleitet und den Kanton Bern gegen aussen repräsentiert hat.

Zur neuen Vizeregierungspräsidentin wählte das Parlament SP-Regierungsrätin Barbara Egger-Jenzer. Sie erhielt 120 von möglichen 152 Stimmen.

Neuhaus, einziger SVP-Vertreter in der Kantonsregierung, leitet seit dem 1. April 2008 die Justiz-, Gemeinde- und Kirchendirektion des Kantons Bern. Er ist also seit nunmehr fünf Jahren Regierungsmitglied. Von ihm weiss man, dass er bei den Regierungsratswahlen vom kommenden Jahr wieder antreten will. Barbara Egger hat sich noch nicht entschieden.

(tag/sda)

Erstellt: 03.06.2013, 16:41 Uhr

Artikel zum Thema

Der Langstreckenpolitiker

Der Mann hat Stehvermögen: Seit nunmehr 27 Jahren macht Bernhard Antener Lokal- und Kantonspolitik. Jetzt steht der Rechtsanwalt vor der Wahl zum Grossratspräsidenten und vor seiner 6. Wiederwahl als Gemeindepräsident von Langnau. Mehr...

Rösli fordert Antener heraus

Langnau «Das belebt das Geschäft», kommentiert Bernhard Antener die Tatsache, dass auch Toni Rösli (FDP) Gemeindepräsident von Langnau werden will. Mehr...

Kommentare

Blogs

Echt jetzt? Bündner Brücke der Rekorde

Bern & so Spass mit Autos

Die Welt in Bildern

Dick eingepackt: Die jüngsten Schneefälle verpassten diesen Vespas mitten in der Stadt Zürich ein Winterkleid. (18. Dezember 2017)
(Bild: Walter Bieri) Mehr...