AKW Mühleberg für Jahresrevision abgeschaltet

Das AKW Mühleberg steht wegen die Jahresrevision für 4 Wochen still. 32 der 240 Brennelemente müssen ausgewechselt werden.

Das AKW Mühlberg geht bis Mitte September in Revision.

Das AKW Mühlberg geht bis Mitte September in Revision. Bild: Andreas Blatter

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Im Atomkraftwerk Mühleberg hat am Montag die rund vierwöchige Jahresrevision begonnen. 32 der 240 Brennelemente werden ausgetauscht, wie die Betreiberin BKW mitteilte.

Die Mitarbeiter des Kraftwerks und externe Fachkräfte werden zudem umfangreiche Prüfungen innerhalb und ausserhalb des Reaktordruckbehälters vornehmen. Dazu gehört die jährliche Untersuchung des Kernmantels.

In der Jahresrevision werden verschiedene Forderungen der Aufsichtsbehörde ENSI umgesetzt. So wird eine weitere Möglichkeit geschaffen, um Wasser zur Notkühlung in den Reaktor einzuspeisen.

Die BKW will das Atomkraftwerk Mühleberg noch bis Dezember 2019 betreiben. Die Stilllegung soll im Jahr 2031 abgeschlossen sein. (tag/sda)

Erstellt: 15.08.2016, 12:26 Uhr

Artikel zum Thema

Zentimeter um Zentimeter wird ein AKW entsorgt

Das Atomkraftwerk Mühleberg soll 2019 vom Netz gehen und danach bis im Jahr 2034 rückgebaut sein. Dies ist ein ambitionierter Zeitplan, wie ein Besuch beim 1984 stillgelegten Reaktor in Karlsruhe zeigt. Mehr...

Regierung stellt Forderungen bei Mühleberg-Stilllegung

Die Berner Regierung begrüsst grundsätzlich den Fahrplan zur Stilllegung des AKW Mühleberg. Bei der Überwachung des Kühlwassers sieht sie aber Handlungsbedarf. Mehr...

Gemeinden am Wohlensee wehren sich gegen die Pläne der BKW

Das Gesuch der BKW, die Konzession des Wasserkraftwerks Mühleberg zu verlängern, stösst bei den Gemeinden am Wohlensee auf wenig Gegenliebe. Sie haben Einsprache gemacht. Mehr...

Blogs

Geldblog So werden Sie im Alter zum Lebenskünstler

Mamablog Gewalt entsteht aus Überforderung

Service

Mitdiskutieren, teilen, gewinnen.

News für Ihre Timeline.

Die Welt in Bildern

Wer ist hier der Gockel: Zwei Truthähne warten im Willard Intercontinental Hotel in Washington auf ihre Begnadigung durch Donald Trump. Die meisten anderen Turkeys landen zu Thanksgiving im Ofenrohr (18. November 2018).
(Bild: Jacquelyn Martin) Mehr...