Zum Hauptinhalt springen

500'000 Franken für neue Autonummern

Im Juni befindet der Grosse Rat über einen Kredit von 500'000 Franken für neue Kontrollschilder. Die Kommission hat bereits das Ja gegeben.

Damit die Autonummern dem Strassenverkehrsamt nicht ausgehen, braucht es periodisch neue Schilder.
Damit die Autonummern dem Strassenverkehrsamt nicht ausgehen, braucht es periodisch neue Schilder.
Guido Pelli

Der Kanton Bern gibt jedes Jahr zahlreiche Kontrollschilder an Fahrzeughalter ab. Damit dem Strassenverkehrsamt die Nummern nicht ausgehen, müssen periodisch neue beschafft werden. Im Juni befindet der Grosse Rat über einen Kredit von 500'000 Franken. Die vorberatende Kommission sagt schon mal ja.

Beim Kredit in der Höhe von 500'000 Franken handelt es sich um ein Kostendach, wie die grossrätliche Sicherheitskommission am Montag mitteilte.

Grossen Handlungsspielraum hat der Kanton Bern nicht, da Kontrollschilder zusammen mit den Fahrzeugausweisen zwingend abgegeben werden müssen. Geregelt ist die Abgabe im eidgenössischen Recht.

Berner Bär aus dem Kanton Zürich

Produziert werden die Berner Nummern von einem Unternehmen im Kanton Zürich. Die Beschaffung neuer Nummern wird jeweils öffentlich ausgeschrieben. Den Zuschlag erhält das wirtschaftlich günstigste Angebot.

Dieses stammte auch bei der jüngsten Beschaffungsrunde von der bisherigen, langjährigen Lieferantin, wie aus dem Vortrag zum grossrätlichen Kreditgeschäft hervorgeht.

Die aktuelle Vergabe umfasst die Herstellung und Lieferung von bernischen Kontrollschildern vom März 2016 bis Ende Februar 2019 mit Verlängerungsmöglichkeit um maximal zwei Jahre.

Die Verkäufe von Kontrollschildern und die Auktion von begehrten Autonummern generieren im Kanton Bern jährlich einen Umsatz von über vier Millionen Franken.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch