50 zusätzliche Asylplätze in der Feuerwehrkaserne

Bern

Der Berner Gemeinderat reagiert auf den Mangel an Asylunterkünften. Statt 100 sollen neu 150 Asylsuchende in der alten Feuerwehrkaserne Viktoria einziehen.

  • loading indicator

In der alten Feuerwehrkaserne Viktoria sollen nicht 100, sondern 150 Asylsuchende untergebracht werden. Das hat der Stadtberner Gemeinderat beschlossen. Er reagiert damit auf den Platzmangel im bernischen Asylwesen.

Die grossen Flüchtlingsströme in ganz Europa verlangten nach Sofortmassnahmen, teilte der Gemeinderat am Donnerstag mit. Nach Angaben der Bundesbehörden seien im Kanton Bern in nächster Zeit 110 bis 140 Eintritte pro Woche in die Durchgangszentren zu erwarten.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt