Zum Hauptinhalt springen

32 Unfälle in 15 Stunden im Kanton Bern

Im Kanton Bern kam es zwischen Montagabend und Dienstagmittag zu 32 Verkehrsunfällen. Zwei Personen verletzten sich leicht.

Die schlechten Wetter- und Strassenverhältnisse forderten einige Blechschäden (Archivbild).
Die schlechten Wetter- und Strassenverhältnisse forderten einige Blechschäden (Archivbild).
Walter Pfäffli

Zwischen Montagabend 21 Uhr und Dienstagmittag kam es auf den Strassen des Kantons Bern zu 32 Verkehrsunfällen. Diese Zahl bewege sich hinsichtlich der Wetter- und Strassenverhältnisse in normalem Rahmen, wie Polizeisprecher Andreas Hofmann gegenüber Redaktion Tamedia erklärt.

Dreissig dieser Unfälle gingen glimpflich aus und forderten lediglich Blechschäden. Leicht verletzt hat sich jedoch ein Autofahrer bei einem Selbstunfall auf der A16 bei Sonceboz-Sombeval am Montag um 21.15 Uhr. Ebenfalls leicht verletzt hat sich ein weiterer Automobilist nach einem Selbstunfall auf der Bernstrasse in Worb am Dienstag um fünf Uhr.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch