Zum Hauptinhalt springen

11 Unfälle auf vereisten Strassen

Wegen tiefen Temperaturen und nassen Strassen herrschte in der vergangenen Nacht und am Montagmorgen Glatteisgefahr. Es kam zu 11 Unfällen auf Berner Strassen.

Trotz Kälte und Glätte: Auf Berner Strassen kam es nicht zu übermässig vielen Unfällen. Auf dem Foto: Die A6 beim Anschluss Thun-Nord.
Trotz Kälte und Glätte: Auf Berner Strassen kam es nicht zu übermässig vielen Unfällen. Auf dem Foto: Die A6 beim Anschluss Thun-Nord.
Webcam/Astra

Zum Wochenstart hin war es glatt und kalt: SRF Meteo warnte am Montagmorgen vor vereisten Strassen und plötzlich auftretendem Bodennebel. Wer mit dem Auto unterwegs war, wurde dazu aufgerufen, vorsichtig zu fahren und das Tempo den Verhältnissen anzupassen.

Betrachtet man die Umstände, kam es in der vergangenen Nacht und am Montagmorgen glücklicherweise zu verhältnismässig wenigen Unfällen. Seit Sonntagabend, 18 Uhr, gingen bei der Kantonspolizei Bern 11 Meldungen zu Unfällen ein. Die Unfallorte sind über den ganzen Kanton verteilt.

Nur bei einem dieser Unfälle – in Münchenwiler in der Nähe von Murten – gab es Verletzte. Bei allen anderen Unfällen kam es lediglich zu Sachschäden.

pd/chh

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch