Zum Hauptinhalt springen

Kammermusik unter von Flüe

LangenthalDie Kammermusik-Konzerte stehen unter einer neuen Leitung: Roman Schmid übergibt an Hanspeter von Flüe.

Die Kammermusik-Konzerte Langenthal (KKL) sind seit 1946 eine Institution im Oberaargauer Kulturleben. Seit 1999 nahm der Langenthaler Arzt Roman Schmid die künstlerische, betriebliche und administrative Leitung der renommierten Konzertreihe wahr. Ab der Saison 2011/2012 tritt er ins zweite Glied zurück. Neuer Gesamtleiter wird Hanspeter von Flüe, in der Langenthaler Kulturszene als ehemaliger Leiter des Stadttheaters bestens bekannt. Er leitet zukünftig die Geschicke der KKL zusammen mit einem Team. Die künstlerische Leitung obliegt weiterhin Roman Schmid, die betriebliche Leitung wird von Jörg Lüthi wahrgenommen, und für die administrative Leitung sorgt Marianne von Flüe-Fleck. Die seit 2007 als Verein organisierten Kammermusik-Konzerte werden im bewährten Stil weitergeführt. Die Konzertreihe für die Saison 2011/2012 kündigt sich wieder mit einem vielfältigen Programm an: vom Streichquartett bis zu freien Formationen. Ziel der Konzertreihe ist es, Ensembles und Solisten von hoher Qualität nach Langenthal zu bringen. Daneben sollen aber auch – im Sinne der Nachwuchsförderung – junge, ausgewiesene Künstler mit Konzerterfahrung oder nach gewonnenen Wettbewerbspreisen Gelegenheit haben, vor anspruchsvollem Publikum aufzutreten. Ab sofort läuft der Abonnementsverkauf. Abos für fünf Konzerte kosten je nach Kategorie 150 oder 190 Franken und können im Stadtladen bezogen werden: Marktgasse 13, 4900 Langenthal, Tel. 062 919 19 00. pdWeitere Infos unter: www.kk-langenthal.ch >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch