Zum Hauptinhalt springen

Kadetten: Kriegel tritt zurück

thun10 Jahre lang war Bettina Kriegel Präsidentin der Kadettenkommission Thun. Nun hat sie ihren Rücktritt per Ende 2011 angekündigt.

Nach 22 Jahren im ehrenamtlichen Dienste der Thuner Kadetten zieht sich Bettina Kriegel-Schluchter ins zweite Glied zurück. «Schweren Herzens habe ich mich dazu entschlossen, nach 10 Jahren als Präsidentin der Kadettenkommission das Amt per Ende Jahr abzugeben», teilte sie gestern mit. Wer ihre Nachfolge als Vertreterin des Thuner Kadettenvereins (TKV) in der vom Stadtrat gewählten Kommission antritt, ist noch offen. Ursprünglich hätte es SVP-Vertreter Raphael Lanz sein sollen, der vor seiner Wahl zum Stadtpräsidenten Kommissionsvizepräsident war. Durch wen die neun Kommissionssitze besetzt werden, ist vorgegeben: fünf Parteien, zwei Schulvertretungen und zwei Organisationen (TKV und VTP, die Vereinigung ehemaliger Thuner Prögeler). Der TKV wird voraussichtlich vor dem Ausschiesset eine Person nominieren. «Noch werden etliche Gespräche geführt», ergänzte sie auf Anfrage. «Vorgesehen ist, dass der Stadtrat im Dezember über die Wahl des neuen Mitgliedes entscheiden kann.» Wie sich die Kommission ab 2011 konstituieren beziehungsweise die Funktionen verteilen wird, dürfte laut Kriegel im Januar entschieden werden. «Bis dahin ist offen, wer das Gremium nach mir präsidieren wird.» Aus beruflichen Gründen «Mein Rücktritt erfolgt aus beruflichen Gründen», begründet die Mutter von zwei Kindern im Schulalter ihren Entscheid. Kriegel ist Kursleiterin und Dozentin beim Schweizerischen Public-Relations-Institut in Zürich und betreut dort zwei Lehrgänge in Zürich und Bern bei den PR-Fachleuten. Zudem ist sie Inhaberin der PR-Agentur Kriegel Kommunikation in Thun (www.kriegel-kommunikation.ch). «Die grösste Herausforderung in meiner Amtszeit war, die finanzielle Situation des Kadettenkorps auf eine gute Basis zu stellen», schreibt sie in ihrer Medienmitteilung. «Heute ist das Kadettenkorps finanziell wieder ‹gesund› und weist einen erfreulichen Bestand von 355 Kindern auf», schreibt sie weiter. Im Vergleich: 2002 waren es 292 Kinder. Seit 1999 engagiert 1999 wurde Kriegel als Vertreterin des TKV in die Kadettenkommission gewählt. Nach 2 Jahren als Vizepräsidentin übernahm sie die Nachfolge vom damaligen Präsidenten Hans-Peter Kernen. Zuvor war sie 10 Jahre im TKV engagiert und erweckte zusammen mit Gerhard Engemann, Geschäftsführer Thun Expo, den damals schwach besuchten Ausschiessetball zu neuem Leben. Zudem war sie bei zwei eidgenössischen Kadettentagen in Thun im OK engagiert, 2005 gar als Präsidentin. Beim 175-Jahr-Jubiläum der Musik und Tambouren im Jahr 2009 wirkte sie ebenfalls aktiv mit.Franziska Streun>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch