Zum Hauptinhalt springen

Kabarett und Musik im Gewölbekeller

Regezkeller SpiezDie

Mit einem Glas «Spiezer» und einer Überraschung aus der Bäckerei/Konditorei Binoth kann in diesem Winter Unterhaltung im Spiezer Regezkeller genossen werden. Zum siebten Mal wandelt sich der Gewölbekeller in den Wintermonaten vom Arbeitsraum zu einem Kellertheater – Scheinwerfer beleuchten eine kleine Bühne. Die Kultursaison startet am Freitag, 19.November, mit zwei aussergewöhnlichen Musikern. Der Berner Bruno Bieri (Xang, Hang, Horn und Langnauerli) und der Tessiner Jazzgitarrist Sandro Schneebeli sorgen für ein aussergewöhnliches Klangerlebnis. Dabei treffen das Alphorn und das Langnauerli auf wendige und wuchtig interpretierte Gitarrenriffs. Gewaltige Satire Am Freitag, 7.Januar, ist mit «Neurotikon» ein hochtheatralisches Kabarett mit gewaltig weiblicher Satire und barbarischer Musikalität angesagt. Die beiden Künstlerinnen Knuth und Tucek haben ihre Lippen gerötet und die Nägel gefeilt. Die lusterfüllten Lieder schmeicheln sich in unsere Gehörgänge, bis der Kopf begreift, wie abgründig und bitterbös ihre Texte sind. Die Kabarettistin Esther Schaudt folgt am 21.Januar mit ihrem Soloprogramm «imfall» für drei Hauptfiguren und eine Hinausgemobbte. Es geht in «imfall» unter anderem um die Frage, warum Manager unser empathisches Mitgefühl verdienen, welche Perspektiven das Fleckenentfernerbusiness bietet und vieles mehr. Ferruccio Cainero ist mit seinem neusten Stück, «Krieger des Regenbogens», am 11.Februar im Regezkeller zu sehen. Das bewegende Einmanntheater findet in Zusammenarbeit mit dem Kulturspiegel statt. Noch einmal Althaus Nils Althaus ist nach seinem letztjährigen erfolgreichen Auftritt noch einmal zu Gast im Regezkeller und springt mit seinem Programm «Fuessnote» leichtfüssig über eingehockte Konventionen und Genregrenzen hinweg. Er lockt den Zuschauer mit seiner verführerischer Fabulierlust in die unerforschte Welt des Alltäglichen. Der junge Liedermacher und Schauspieler schliesst damit die Saison am Freitag, 4.März ab. Dank der Zusammenarbeit mit dem Rebbau Spiez, der die Infrastruktur zur Verfügung stellt, der finanziellen Unterstützung durch die Gemeinde und der tatkräftigen Mithilfe Freiwilliger werden die Veranstaltungen im Regezkeller an der Schlossstrasse in Spiez möglich. pdReservationen: Tea-Room Binoth, Spiez, Telefon 033 6541347. Im Preis von 30 Fr. (Jugendliche 25 Fr.) inbegriffen sind ein Glas Wein und eine Überraschung. www.rebbau-spiez.ch -> Kultur im Regezkeller. >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch