Zum Hauptinhalt springen

Jugend steht im Zentrum

Heute Samstag Der heutige Tag steht in der Remise auf der Kleinen Scheidegg im Zeichen der Klöpeln und Filzens, wo die Könnerinnen und Könner dem Volk ihr Handwerk näher bringen. Der Festivaltag beginnt musikalisch ab 10.30 Uhr mit der Formation Ländler-Panache. Ein musikalischer und optischer Leckerbissen dürfte der Aufritt von den «Bärglermeitschine» aus Grindelwald werden. Im Theatersaal des Kursaals Interlaken steht der Folklore-Nachwuchs zwischen 14 und 16 Uhr im Zentrum, wenn der Final der Finalisten im Rahmen des Wettbewerbs «Folklorenachwuchs 2010» stattfindet. Im Kursaal in Interlaken werden die Gäste beim Nachtessen ab 18 Uhr von Swiss Ensemble Enzian und der Kapelle Res Bracher unterhalten. Sportlich geht es ab 19 Uhr im Kursaalgarten beim Wettkampf im Steinstossen zu und her. Im Mittelpunkt steht hier der Interlakner Peter Michel, Sieger des Steinstossens bei den Eidgenössischen Schwingfesten 2007 und 2010. Ab 20 Uhr macht im Konzertsal das Buebechörli Urnäsch den Auftakt. Nach dem Trio Marie-Louise Werth und den beiden Spezialblöcken runden die Auftritte des Keiser Chörlis und dem Trio Sepp Mühlhauser den Abend ab. Morgen Sonntag Auf dem Interlakner Hausberg Harder wird das 2. Interfolk Jungfrau abgeschlossen. Am Vormittag stehen verschiedene Nachwuchsformationen im Festzelt auf dem Programm. Im weiteren Verlauf des Tages spielen, singen und jodeln unter anderem: Jodlerklub Giswil, Solojodler Seppli Brun, Solojodlerin Corinne Brühlmann, Parforcehornbläser Berner Oberland, Oberaargauer Jagdhornbläser sowie diverse Interpreten aus dem Gastland Japan.hau>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch