Zum Hauptinhalt springen

John Fust

Die Geduldsprobe ist zu Ende. Kurz vor Beginn des Samstagsspiels zwischen den SCL Tigers und Lugano ist John Fust stolzer Vater eines Sohns namens Ryan geworden. Der Headcoach der Emmentaler hatte sich letzte Woche im Schlussdrittel des Heimspiels gegen Servette und in den beiden Partien gegen Lugano durch Alex Reinhard vertreten lassen, um seine Frau Rosalind im Spital unterstützen zu können. Morgen wird Fust in Kloten wieder an der Bande stehen.wh>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch